Der Alltag von Ordinierten in den Klöstern hat, gerade in einer hektischen und unsicheren Zeit eine bedeutende Rolle im Bewahren und dem Überliefern des Buddha-Dharma, die Lehre des Buddha. Wie auch Siddhartha ziehen sich die Nonnen von der Partnerschaft, der Familie, dem Berufsleben, etc. in die Hauslosigkeit zurück.

Bildlich gesprochen, erachtet eine Nonne den Himmel und die Erde als ihr Zuhause. Das Klostergebäude nimmt sie nicht als ihr Eigentum wahr und sie ist glücklich darüber, dass Laien sich darum bemühen, das Kloster, die Klostereinrichtung oder das Klostergelände zu schützen.

Die Nonnen beschreiten im Kloster den Weg der Geistesschulung. Sie stellen sich schwierigen Situationen und freuen sich über glückliche Umstände. Der Weg besteht darin, den eigenen Geist in einer Ordensgemeinschaft zu schulen. Unheilsame Gedanken und Verhaltensmuster, die zu Leid und Frust führen sind aufzulösen. Heilsame Gedanken und Handlungen die zu Glück führen, entstehen durch Geistesschulung.

Die Essenz der Geistesschulung ist der tiefe Wunsch nach Befreiung von allem Leiden, das Erkennen der letztendlichen Wirklichkeit und die tiefe Verbundenheit mit allen Wesen.

Grundsätzlich gesagt ist die Geistesschulung eine „Wissenschaft der Einsicht“. Es ist eine Wissenschaft, die sich mit dem Geist, mit den Emotionen und mit den positiven und negativen Seiten des Geistes auseinandersetzt. Es ist letztendlich Buddhas Weg zum Glück, eine Philosophie des Menschen.

Die buddhistischen Lehren zur Geistesschulung zeigen, wie wir jede Lebenssituation - egal ob erfreulich oder unerfreulich - nutzen können, um innere Qualitäten wie Gelassenheit, Mitgefühl, Mitfreude und Einsicht zu entwickeln um dadurch ein zufriedener Mensch zu werden.

Buchtipp

Titel: Mit allem Verbunden: Geistesumwandlung im Mahayana

Autor: Geshe Thubten Ngawang

 

Dieses Buch basiert auf der "Geistesschulung in sieben Punkten" einer zentralen Schrift des Mahayana-Buddhismus und einem Kommentar zu dieser Schrift mit dem Titel "Sonnenstrahlen der Geistesschulung". Ein wunderbares Buch, was wir nur empfehlen können.

 

Tagesablauf im Kloster Shide:

 

05:00 Uhr bis 10:00 Uhr - Individuelle Praxis

10:00 bis 11:15 Uhr       - Tätigkeiten für das Kloster

11:30 Uhr                      - Mittagessen mit der Klostergemeinschaft

ab 13:00 bis 18:00         - Erläuterung der Buddha-Lehre, Beratungen und Seelsorge, etc.

18:30 Uhr bis 20:00        - Gemeinsame Praxis mit der Klostergemeinschaft und Laien,

                                       im Kloster oder im Zoom-Meeting-Raum

                                      - Widmung für die

                                       Verstorbenen, Kranken und Unterstützern.                               

 

Gerne beantworten wir Ihre Fragen per E-Mail :  nonnenkloster@shide.de 

Druckversion | Sitemap
© Buddhistisches Nonnenkloster Shide e.V.