Religiöse Tätigkeiten

 

 

Die religiösen Tätigkeiten der Ordinierten sind

 

nach Innen gerichtet:

  1. Zeremonie zur Reinigung und Wiederherstellung der Gelübde, Sommerklausur, Abschluss der Sommerklausur
  1. gemeinsames Dharma-Studium von
    1. Vinaya (ethisches Verhalten)
    2. Sutra (Buddhas Worte)
    3. Abhidharma (Philosophie und Psychologie)
  1. gemeinsame und individuelle Kontemplation und Meditation, Klausuren
  1. Pilgerreisen, Teilnahme an buddhistischen Seminaren, Kursen, etc. zur Fortbildung.

 

nach Außen gerichtet:

  1. für Unterweisungen der buddhistischen Lehre
  2. für Anleitungen zur Meditationspraxis und zu Klausuren
  3. für Gesprächsrunden zur Lehre Buddhas
  4. für Frauen, die in Betracht ziehen, ein Leben als Nonne zu führen
  5. für Kranke, Bedürftige, Sterbende, Verstorbene und deren Angehörige, indem wir   Gebete rezitieren und auf Wunsch Rituale durchführen
  6. für Menschen, die uns um Unterstützung in schwierigen Lebenssituationen  bitten
  7. für die Reinigung, das Befüllen und die
  8. Vorbereitung zur Segnen von Statuen und Stupas
  9. für einen Austausch bei der Entwicklung
  10. und dem Aufbau von tibetisch-buddhistischen Klöstern für Nonnen im Westen,   zusammen mit dem Kloster Sravasti Abbey in den USA, u.a.

 

 

Das Kloster Shide

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Buddhistisches Nonnenkloster Shide e.V.